Achtung: Ab Palmsonntag neue Gottesdienstzeiten in der Johanneskirche und in Queichheim

(außer bei den Konfirmationen).

Ab dem 15.4 ist Pfr. Müller in Kontaktstudium, deshalb können wir nur jeweils 2 Gottesdienste pro Wochenende angeboten werden.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Hier der aktuelle Plan!

 

Woche

 

Johanneskirche

Mörlheim

Queichheim

Lukaskirche

24.3 Palmsonntag

 

10.30 Familienkirche

Kuntz und Team

9.30 Uhr Kuntz

10 Uhr Müller

11 Uhr Müller

28.3 Gründonnerstag

 

18 Uhr zentraler Gottesdienst in Queichheim Kuntz/Müller

mit Süd Ost Kantorei + Potluck Dinner (alle, die können, bringen was mit)

29.3 Karfreitag

 

10.30 Uhr Müller 

9.30 Uhr Müller

10 Uhr Kuntz

11 Uhr Kuntz

30.3 Osternacht

 

21 Uhr Zentrale Osternacht in Mörlheim am Dorfgemeinschaftshaus Mörlheim mit Osterfeuer  Kessler/Müller und Team

31.3 Ostersonntag

 

10.30 Uhr Müller mit Abendmahl

9.30 Uhr Müller

 6 Uhr Osterfrüh Gottesdienst in der Lukaskirche Krauß/Kuntz und Team

1.4 Ostermontag

 

10 Uhr Müller zentral in Queichheim mit Süd-Ost Kantorei

7.4

 

10.30 Uhr Kuntz

9.30 Uhr Kuntz

 

 

14.4

 

 

 

10 Uhr Konfirmation

Müller/Kuntz

11 Uhr Dr. Geisthardt

21.4

 

10.30 Uhr Becht

 

 

10 Uhr Konfirmation

Müller/Kuntz


Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 16. April 2024

Der HERR, mein Gott, macht meine Finsternis licht. Psalm 18,29

Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, auf dass es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens. Lukas 1,78-79

Aus dem Kirchenbezirk

Demo gegen Rechts

Eindrucksvolles Zeichen für Demokratie und Menschlichkeit

Dekan Volker Janke und sein katholischer Kollege Axel Brecht

Fotos: Volker Janke / prv.

Mehr als 3000 Menschen waren am Sonntag dem Aufruf diverser Vereine, Parteien sowie der ev. und kath. Kirche gefolgt, um auf dem Rathausplatz gegen Rassismus und für Demokratie und Vielfalt zu demonstrieren.
Dekan Volker Janke imponierte das zahlreiche Erscheinen: „Es ist total beeindruckend zu sehen, wie viele Menschen über alle Grenzen hinweg gegen Hass, Hetze, Rassismus und eine völkische und nationalistische Ideologie auf dem Marktplatz waren und ein deutliches Zeichen für Menschlichkeit, ein demokratisches Miteinander und eine freie und offene Gesellschaft gesetzt haben. Ich möchte nicht später von meinen Enkelkindern gefragt werden: »Warum hast du dich damals nicht zur Wehr gesetzt, als die alte Nazi-Ideologie wieder aufkam?« Nie wieder ist jetzt!“