Liebe Schwestern und Brüder,

Pfarrer Müller macht bis zum 15.7. gerade ein Kontaktstudium und bildet sich in Theologie und Bäckerkunde für sie fort. Deshalb ist die Gemeinde nur Vertretungsweise versorgt. Beerdigungsanfragen richten sie am Besten an ihren Bestatter. Sie haben den aktuellen Plan und geben ihnen Auskunft, wer für sie zuständig ist.

Ab dem 8.5 ist Frau Jung auch im Pfarrbüro wieder für sie da. Immer Mittwochs von 10-12 Uhr.

Wenn sie konkrete Fragen zu ihrer jeweiligen Gemeinde haben, können sie auch versuchen unsere Presbyteriumsvorsitzenden zu erreichen (alle drei sind berufstätig und stehen natürlich nicht immer zur Verfügung):

Mörlheim: Ulrike Burkhart Tel. 0634152496

Queichheim: Mirjam Hantke-Zimnol Tel. 0175-6148776

Lukaskirche: Martina Wechinger Tel. 0152-28631812

 

In seelsorgerlichen Notfällen sind Andreas Kuntz (0152-23756388) und Stefan Bauer (0175-5941117 nicht im Juni) meistens für sie ansprechbar. Wenn alle Stricke reißen, können sie es auch zu den normalen Öffnungszeiten auf dem Dekanat versuchen 06341922200. 

Vielen Dank für ihr Verständnis


Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 21. Mai 2024

Ich, der HERR, behüte den Weinberg und begieße ihn immer wieder. Damit man ihn nicht verderbe, will ich ihn Tag und Nacht behüten. Jesaja 27,3

Gott ist treu, der euch nicht versuchen lässt über eure Kraft, sondern macht, dass die Versuchung so ein Ende nimmt, dass ihr’s ertragen könnt. 1. Korinther 10,13

Aus dem Kirchenbezirk

Kirchenmusik an der Stiftskirche Landau

Veranstaltungen im April

Orgelpunkt - Psalmfrüchte

Täglich ein Gedanke, ein kleiner Post auf Instagram und Facebook von @drbauersdailydose – hinter diesem Namen steckt Pfarrer Dr. Stefan Bauer. Wie die tägliche Dosis Vitamine durch Gemüse oder Früchte hat @drbauersdailydose während der Corona-Pandemie begonnen die Psalmen neu zu lesen, neu zu formulieren und so zu durchdringen. Das Ergebnis waren 150 Psalmfrüchte, die inzwischen auch in einem Buch erschienen sind. Stefan Bauer liest im Orgelpunkt am 14. April 2024 um 18 Uhr einige seiner „Psalmfrüchte“ gemeinsam mit Vikar Maximilian Kölsch, Anna Linß wird dazu „Psalmfrüchte“ von Mendelssohn (3. Sonate), Jan Zwart, Percy Whitlock, Emma Lou Diemer u. a. auf die Orgel bringen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Psalmfrucht vor 500 Jahren, vor 300 Jahren, jetzt.

28. April, 10 Uhr, Bachkantate im Gottesdienst

Eine weitere „Psalmfrucht“ ist das 500 Jahre alte Lutherlied „Ach Gott, vom Himmel sieh darein“. Luther interpretiert darin den Psalm 12, einen Klage- und Vertrauenspsalm. Das 1523/24 entstandene Lied wurde bald nach seiner Veröffentlichung zum reformatorischen Bekenntnislied. 200 Jahre nach der Entstehung, im Jahre 1724, nutze Johann Sebastian Bach dieses Lied für seine gleichnamige Choralkantate „Ach Gott, vom Himmel sieh darein“ mit einer raffinierten Chorfuge zu Beginn der Kantate, gewagten Harmonien und natürlich wunderschönen Rezitativen und Arien. Noch mal 300 Jahre nach der Entstehung der Bachkantate singt die Landauer Kantorei, begleitet durch das Südpfälzischen Kammerorchester, am Sonntag, den 28. April um 10 Uhr diese Kantate. Alt singt Sandra Stahlheber, die Tenorpartie wird Daniel Schreiber übernehmen und den Basspart Jona Steuerwald. Die musikalische Leitung hat Anna Linß, Orgel wird Thorsten Grasmück spielen, Liturgie und Predigt: Dekan Volker Janke.