Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 23. Februar 2024

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne. Psalm 22,2

Und der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke von oben an bis unten aus. Markus 15,38

Aus dem Kirchenbezirk

Kirchenmusik an der Stiftskirche Landau

Veranstaltungen im Februar und März 2024

Blechbläserensemble und Orgelpunkte im Februar

Am Sonntag, den 4. Februar 2024 ist um 18 Uhr das Pfälzische Blechbläserensemble in der Stiftskirche zu Gast. Unter Leitung von Landesposaunenwart Matthias Fitting spielt das Exzellenzensemble der Landeskirche Werke von der Romantik bis zur Moderne. Der Eintritt ist frei, Spenden sind für die pfälzische Posaunenarbeit erbeten.

Einen Blick hinter die Kulissen der Orgel werfen können Sie am Sonntag, den 11. Februar. Stifts- und Bezirkskantorin Anna Linß zeigt, erklärt und spielt die Rieger-Orgel der Stiftskirche um 11:30 Uhr, 13 Uhr und um 14:30 Uhr. Die Orgelführung dauert etwa 75 Minuten. Wegen begrenzten Plätzen wird für die Orgelführung um Anmeldung gebeten unter bezirkskantorat.landau(at)gmail.com oder unter 06341 620806 (Gemeindebüro).

Der Orgelpunkt am Sonntag, den 18. Februar um 18 Uhr ist einem Komponisten gewidmet, den man auf den ersten Blick gar nicht so sehr mit der Orgel verbindet, viel mehr mit seinen großen Orchesterwerken: Anton Bruckner, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag gratulieren wollen. Er hat bis auf wenige Studien- und Gelegenheitswerke keine komponierte Orgelmusik hinterlassen, wobei er als als Orgelimprovisator internationale Triumphe feierte. Prof. Martin Lücker hat einen Komponistenreigen aus Lehrern, Zeitgenossen und Nachfahren zusammengestellt, die sich hier zu einem „Orgelkonzert für Anton Bruckner“ versammeln und quasi den Kreis des Möglichen umschreiben, wenn Bruckner denn für Orgel komponiert hätte.

Am Sonntag, den 25. Februar ist um 18 Uhr der Kirchenmusiker und Organist Felix Mende aus Bremen zu Gast. Er bringt nicht nur Werke der Komponisten Olivier Messiaen und Johann Sebastian Bach mit, sondern auch Max Regers Choralfantasie über den bekannten Choral „Wie schön leucht uns der Morgenstern“ und lässt so die Rieger-Orgel in voller Pracht „schön und herrlich“ erstrahlen.

 

Starke Frauen in der Bibel treffen Komponistinnen

Schon zwei mal haben sich Pfarrerin Heike Messerschmitt, Dekanin i. R. Angelika Keller und Stifts- und Bezirkskantorin Anna Linß zusammen getan um starke Frauen aus der Bibel auf die Bühne sowie schweigende Komponistinnen zum klingen zu bringen.

Am 3. März 2024 ist es um 18 Uhr das nächste Mal so weit: Starke Frauen in der Bibel treffen auf Komponistinnen, lassen Sie sich überraschen von Mut, Kühnheit, Zartheit und Durchsetzungskraft von Frauen aus vergangenen Zeiten, die uns heute zum Vorbild werden können.

Der Eintritt zu allen Orgelpunkten ist frei, Spenden sind erbeten.